Diese Website verwendet Cookies und Drittinhalte

Auf unserer Website verwenden wir Cookies, die für die Darstellung der Website zwingend erforderlich sind. Mit Klick auf „Auswahl akzeptieren“ werden nur diese Cookies gesetzt. Andere Cookies und Inhalte von Drittanbietern (z.B. YouTube Videos oder Google Maps Karten), werden nur mit Ihrer Zustimmung durch Auswahl oder Klick auf „Alles akzeptieren“ gesetzt. Weitere Einzelheiten erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung, in der Sie Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen können.

  • Lehrgangsdauer: 2 Jahre
  • Lehrgangsbeginn: jeweils im Februar und Juli des Jahres
  • Lehrgangsort: DAA Wittenberg, Johann-Friedrich-Böttger-Straße 10 in 06886 Wittenberg
  • Praktikumsdauer: 6 Monate
  • Urlaub: 24 Tage pro Jahr

Der theoretische Unterricht findet im Umfang von 40 Unterrichtsstunden pro Woche (Vollzeit) in der Zeit von 07:30 Uhr bis 14:30 Uhr statt. Die Uhrzeiten können während des Praktikums abweichen und werden an die Bedürfnisse des jeweiligen Praxisbetriebes angepasst.

Die Teilnahme an Umschulungen bei der Deutschen Angestellten-Akademie Halle (Saale) erfolgt in der Regel in Vollzeit.

Bei Bedarf ist eine Teilnahme in Teilzeit ebenfalls möglich.

Eine Übernahme der Kosten durch die u.a. nachstehend aufgeführten Kostenträger ist bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen möglich:

  • Bundesagentur für Arbeit
  • Jobcenter
  • Berufsgenossenschaften
  • Rentenversicherung
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr

Auch für Selbstzahler ist die Teilnahme an einer Umschulung möglich.

Ihre Ansprechpartnerin vor Ort

Katrin Reinhold
katrin.reinhold@daa.de
Telefon: 03491 437744
Telefax: 03491 437764

Deutsche Angestellten-Akademie GmbH
Johann-Friedrich-Böttger-Straße 10 
06886 Wittenberg

Eine Umschulung lohnt sich

♦ Neue Förderung für Langzeitarbeitsuchende und geringqualifizierte Beschäftigte

Langzeitarbeitsuchende, die eine berufliche Weiterbildung mit einem Abschluss erfolgreich absolvieren, sollen zukünftig eine Prämie für bestandene Zwischen- und Abschlussprüfungen erhalten. Die von der Bundesregierung auf den Weg gebrachte Initiative soll zum 1. August in Kraft treten. Die Prämien in Höhe von 1.000,- und 1.500,- Euro werden für bestandene Zwischen- und Abschlussprüfungen gezahlt. Die Erfolgsprämie für die Weiterbildung wurde in den letzten Jahren als Modellprojekt in Ostthüringen getestet.

weitere Informationen